im CSC Pflegeheim Heilbronn, 14 bis 16.30 Uhr

lt. Anwesenheitsliste: 15 Personen
stimmberechtigte Mitglieder: 11
beratende Mitglieder: 2
Kooperationspartner: 2
Gäste: 1 (Reporterin vom Echo)

TOP 1 Eröffnung/Begrüßung
Herrn Andreas Haupt (1. Vorsitzender Pflegenetz Heilbronn e.V.) eröffnete die Sitzung pünktlich um 14 Uhr. Dank an anwesende Mitglieder, Kooperationspartner

TOP 2 Rechenschaftsbericht
Herr Haupt berichtet rückblickend (siehe Anhang Rechenschaftsbericht)
über die Vereinsarbeit seit der letzten Mitgliederversammlung am 26.11.2008 zu
– Pflegeweiterentwicklungsgesetz, Wahl der neuen Regierung, MDK Benotung
– Teilnahme an Arbeitsgruppen, Vereinsentwicklung, Vernetzungsprozess,
– Mitglieder, Information und Mitgliederkommunikation
– Zeitung
– Projekte und AGs, Sterne für gute Pflege, ePflegeakte, Koop. FH Osnabrück, Vernetzung der AGs untereinander, Sensibilisierung von weiteren Netzwerken, Entwicklung von weiteren Projekten
– Mitentwicklung neuer Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
– Neuwahlen Vorstand
– Ausblick 2010
Herzlichen Dank an Vorstand und Beirat für die engagierte ehrenamtliche Arbeit.
TOP 3 Mitgliederstand 2009
Frau Haldenwanger berichtet: 2 Mitglieder sind ausgeschieden, 1 KoopPartner ebenfalls, dafür wurde ein neuer Partner an der Sitzung einstimmig (?) aufgenommen

TOP 4 Kassenbericht
Den aktuellen Kassenstand legte Frau Haldenwanger vor::
Derzeit umfasst das Konto ein Guthaben von 8.480,50 €, (siehe Anhang Konto)

TOP 5 Entlastung des Vorstandes
Herr Schwandt (Vorsitzender des Kreisseniorenrats Heilbronn) übernimmt die Entlastung des Vorstandes: Dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes wird einstimmig zugestimmt. Dank an den Vorstand.
TOP 6 Neuwahl des Vorstandes
Wie in den Mitgliederinformationen kommuniziert, wird der Vorstand wieder auf fünf Mitglieder ergänzt, damit alle Sektoren im Gremium vertreten sind.
Die Kandidatensuche ergab zwei Mitglieder, die sich zur Kandidatur bereit erklären:
– Frau Ute Löffler, ASB RV Lauffen-Kraichgau
– Herr Volker Raith, Tagespflege Mönchseehaus PPSG HN
Es liegen keine weiteren Vorschläge vor.

Herr Schwandt führt die Wahl einzeln offen durch – es gibt dazu keine Einwände.
Zum neuen Vorstand werden:
– Herr Andreas Haupt, 1. Vorsitzender – einstimmig
– Frau Heiderose Neumaier, 2. Vorsitzende – einstimmig (in Abwesenheit)
(sie hatte ihre Bereitschaft im Falle einer Wahl vorher dem Vorstand mitgeteilt)
– Frau Lilli Haldenwanger, Kasse und Mitglieder – einstimmig
– Frau Ute Löffler, ASB RV Lauffen-Kraichgau – einstimmig
– Herr Volker Raith, Tagespflege Mönchseehaus PPSG HN – einstimmig
in die Ämter gewählt, alle nehmen die Wahl an.

Als neue Kassenprüfer werden Herr Roland Heumaier (Peter-Bruckmann-Schule)
und Herr Eberhard Schnotz (Reha Team) einstimmig ins Amt gewählt

TOP 7 Aktivitäten in 2009

Sterne für gute Pflege
Einen Statusbericht zur aktuellen Entwicklung des SterneProjekts in Kooperation mit der Internationalen Stiftung für Gesundheits- und Pflegenetze gab Herr Rebmann ab
– Stand Vorgehen gegen Sterne vom Vincentz Verlag
– 2. Sterne Verleihung am 23.3.09 durch Landesseniorenrat Roland Sing
– Gespräche mit Verbraucherzentrale, BIVA und Sozialministerium
– Runder Tisch mit den Zertifizierern bzgl. §113 SGB XI
– Ziel: Die Übegabe des SterneSystems an eine neutrale Organisation
wie z.B. Verbraucherzentrale oder Stiftung Warentest

ePflegeakteprojekt
Herr Haupt berichtet, dass durch die Kooperation mit der FH Osnabrück ein weiterer Meilenstein an „Qualität“ hinzukam, der Zeitplan verschoben werden musste. Aktuell liegt nun seit heute ein neuer Zeitplan vor. Anfang nächsten Jahres werden die Projektbeteiligten zu einer Sitzung eingeladen und den weiteren Verlauf festlegen
Durch die Evaluierung des HL 7 Standard r 2.0 wird die Kooperation mit der FH Osnabrück im Projekt ePflegeakte intensiviert. Herr Haupts Vortrag am 5.11.09 dort war erfolgreich und eine weitere Zusammenarbeit wurde bekräftigt.

Status der AGs: Ernährung AG, Wunder Punkt, Schmerz AG
Herr Schnotz berichtete aus:
AG Wundmanagement ‘Der wunde Punkt’
– 11 Treffen pro Jahr
– 24 Teilnehmer aus 16 Einrichtungen
– Themen: Kompression, Wundbeurteilung, spezielle Wunden, Ernährung,
hygienische Händedesinfektion, Vakuumtherapie, Lagerung,
Expertenstandard: ‘Pflege von Menschen mit chronischen Wunden’
– Fortbildungen / Schulungen: Tages- oder Halbtagesveranstaltungen;
z.B.: 1. HN-Pflegefachtag
– Schwierigkeiten bei der Re-Zertifizierung für Wundexperten nach ICW;
Es müssen innerhalb von 5 Jahren mind. 40 Punkte nachgewiesen werden
(Fortbildungen teilw. sehr teuer!) ==> Kooperation mit SLK möglich?
Fr. Glockenstein signalisiert Möglichkeiten Veranstaltungen nach Heilbronn zu holen um Zeit und Kosten zu sparen
Vernetzung mit anderen AG’s: Ein Termin mit AG Ernährung, Schmerz + Wunde

Ausblick 2010
– Inhalt des Expertenstandard ‘Pflege von Menschen mit chronischen Wunden’
erstellen
– Übernehmen eines Wundbeurteilungsbogen der Neckar-Odenwals-Klinik
Frau Glockenstein bietet einen abgestimmten Wundüberleitungsbogen der SLK an

AG Schmerz
Die AG möchte sich zukünftig an der Interdisziplinären Schmerzkonferenz beteiligen.

AG Ernährung
Zurzeit wird ein Curriculum für Ernährung unter Begleitung von Frau Dr. Schreier
Uni Salzburg erarbeitet

Info über weitere geplante Projekte
Entwicklung von weiteren Projekten z.B. im Bereich von
– ITK
– Sensortechnik mit Fraunhofer Institut hier werden noch Einrichtungen zur
freiwilligen Teilnahme an diesem Forschungsprojekt gesucht
– Prozessoptimierung – mit teilweisen Projektanträge
– Chirurgen Netzwerk, Chance für
– Medica Vortrag Haupt Fazit:„Pflege soll sich mehr präsentieren“

Entscheidend für jedes F&W Projekt ist immer, dass Teilnehmer aus allen Sektoren vertreten sind. Ein kommunikativer Austausch fördert die Zusammenarbeit. Weiter wird nach Kursabschluss eine AG eingerichtet in welcher die TN gemeinsame Leitlinien/Kommunikationsvereinbarungen ausarbeiten und praktisch erproben.

Kommunikation PflN Einrichtung und Koop. Partner

TOP 8 Anträge / Sonstiges

Ziele des PfN HN für das nächste Jahr
Herr Haupt verlas die formulierten Zielsetzungen des PfN HN für 2010 und bat um die Beauftragung durch die Mitgliederversammlung für:
1.) Sterne f. gute Pflege
2.) wissensch. Projektpartner akquirieren
3.) Netzwerk Nachfolge …
4.) Fortführung und Bedarf weiterer Projekte z.B. sektorübergreifende Pflegesoftware
5.) Fortführung der AGs
6.) Weitere Netzwerke

Einstimmig wurden die Ziele angenommen und der Auftrag zur Umsetzung erteilt

Zeitung 2/2009
Um das Satzungsziel zweier Zeitungen pro Jahr einzulösen, macht Herr Rebmann den Vorschlag am 27.12.2009 die Zeitung zu verteilen. Der Vorschlag wird einstimmig angenommen und die Zeitung beauftragt.

Eintragung der Vereinssatzung beim Finanzamt
Die Satzungserweiterung bzw. Neufassung wurde inzwischen beim Finanzamt Heilbronn eingetragen.

Anfrage der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg bzgl.

Herr Haupt dankte den Anwesenden und beschloss die Sitzung.

Herzlichen Dank an Herrn Becker für die Bereitstellung der Räume im CSC Pflegeheim Heilbronn.

Ende der Mitgliederversammlung: 16:30 Uhr

Für das Protokoll: Norbert Rebmann
Stuttgart, 7.12.2009