Das Bewertungs- und Klassifizierungssystem
für die Qualität von Pflegeeinrichtungen

  • für stationär, teilstationär und ambulant
  • allgemein und verständlich
  • neutral und verlässlich
  • transparent und vergleichbar
  • praxisbezogen und positiv differenzierend

Die “Sterne” bringen Mehrwert für alle Beteiligten!

Für die richtige Wahl – ohne nachträgliche Qual

Noch wird das Bewertungs- und Klassifi zierungssystem „Sterne für gute Pflege“ viel zu oft mit der Notenprüfsystematik des Medizinischen Dienstes (MDK) verglichen, doch der Vergleich ist in höchstem Maße unzulässig, wie wir hier aufzeigen werden.

Während der MDK mit 83 Fragen und Noten zwischen 1 und 5 in vier Bereichen die „geschuldete Pflege“ nach seinen eigenen Kriterien mit eigenen Leuten abprüft, durch ein dubioses Ausgleichsverfahren zu einer zweifelhaften subjektiven Gesamtnote gelangt, die keine ehrliche Transparenz und Verlässlichkeit bietet, setzen die „Sterne“ auf Objektivität, Neutralität und „freiwillige positive Differenzierung“.

Mit 260 Fragen und einer Klausur werden 1 bis 5 Sterne in zehn Bereichen vergeben, von denen alle 10 mit mindestens 51 % erfüllt sein müssen, um nur einen Stern zu erhalten. Deshalb wird schon mit einem Stern 10 x mehr als der Standard geboten und man kann getrost von „guter Pflege“ sprechen. Keine Chance für Gemauschel. Wichtig zu wissen: Die Note 1 des MDK Systems bescheinigt nämlich nur den Mindeststandard – also ein Minimum an Pflege, welches durch die Noten (2 bis 5) nach unten auch noch unterboten (!) wird. Wer also genau hinschaut erkennt, dass das SterneBewertungssystem die vernünftigste Lösung mit neutraler umfangreicher Systematik, bekannter SterneSymbolik und seiner leichtverständlichen Plattform das Koordinatensystem für alle anderen Bewertungen/Prüfungen darstellt und mit tiefgreifender Transparenz gute freiwillige Leistung und Qualität im Interesse des Verbraucherschutzes sichtbar macht.

Der Impuls zur Prüfung entsteht im positiven Sinn und wird auch von den Mitarbeitern positiv erlebt, ja sogar als Ansporn für gute Qualität gesehen und mitgetragen – damit entsteht die gute Qualität von innen heraus und wird nicht von außen abverlangt.

Im SterneSystem fließen alle weiteren Prüfungen/Bewertungen wie Ergebnisse aus Heimaufsichtsbegehung, MDK Prüfung und Zertifi zierungen zusammen und werden verständlich, vergleichbar dargestellt. Das SterneSystem will die Zusammenarbeit mit anderen Beteiligten in den Einrichtungen konzentrieren, um damit die Mitarbeiter zu entlasten. Wir fordern deshalb alle Prüfsysteme auf, die Prüfungsflut im SterneSystem zu konzentrieren und konsolidieren, um die Einrichtungen vor einer Prüfungs- und Bürokratisierungswut zu schützen. Durch diese strategische Maßnahme könnten so ganz nebenbei bis zu 90 Millionen Euro bei MDK Notenprüfungen eingespart werden.

www.isgpn.org

Download Flyer Sterne für gute Pflege